OK

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Weitere Hinweise zum Datenschutz auf dieser Seite

Quarantänebestimmungen für Ein- und Rückreisende (16.07.2021)

Regeln in Deutschland

Generell gilt:

Personen, die auf dem Land-, See-, oder Luftweg aus dem Ausland nach Deutschland einreisen und sich innerhalb der letzten 10 Tagen vor der Einreise in einem Gebiet aufgehalten haben, welches zum Zeitpunkt der Einreise als Risikogebiet oder Hochinzidenzgebiet im Sinne des Infektionsschutzgesetzes gilt, sind nach der Einreise nach Deutschland grundsätzlich verpflichtet, sich unverzüglich in 10 tägige Quarantäne zu begeben. Für Personen, die sich in den letzten zehn Tagen vor ihrer Einreise in einem Virusvarianten-Gebiet aufgehalten haben, gilt eine Quarantäne von 14 Tagen. Für die Zeit der Quarantäne unterliegen diese Personen der Beobachtung der zuständigen kommunalen Gesundheitsbehörden.

Eireisende aus Risikogebieten, können die Quarantäne vor Ablauf der zehn Tage beenden, wenn diese einen negativen Testnachweis, Genesenennachweis oder Impfnachweis an die zuständigen Behörden übermitteln. Die Übermittlung des Nachweises erfolgt im Rahmen der digitalen Einreiseanmeldung. Einreisende aus Hochinzidenzgebieten, können die Quarantäne vor Ablauf der 10 Tage beenden, indem sie den Behörden einen negativen Testnachweis von einem Test zukommen lassen, der frühestens am fünften Tag nach der Einreise erfolgt ist.

Beim Anklicken des Links unter diesem Text gelangen Sie direkt auf unsere Homepage mit Informationen zur Einreiseanmeldung in Deutschland.

https://pendlerinfo.org/pendlerinfo/de/Aktuelles/EinreiseanmeldungDeutschland.php

Es gibt auch einige generelle Ausnahmen von der Quarantäneverpflichtung.

Näheres zu den Quarantänebestimmungen des Bundesgesundheitsministeriums finden Sie, wenn Sie den Link unter diesem Text anklicken. Sie gelangen direkt auf die Internetseite des Bundesgesundheitsministeriums, auf der die aktuelle Corona-Einreiseverordnung festgehalten ist.

https://www.bundesgesundheitsministerium.de/fileadmin/Dateien/
3_Downloads/C/Coronavirus/Verordnungen/CoronaEinreiseV_konsolidiert_BAnz_AT_10.06.2021.pdf

Das Robert-Koch-Institut (RKI)/Bundesministerium für Gesundheit stuft die Region Hovedstaden und die Færøer seit dem 18.07.2021 als Risikogebiet ein. Für Personen die aus der Region Hovedstaden oder den Færøer nach Deutschland einreisen gelten somit die Pflichten gem. Coronavirus-Einreiseverordnung des Bundesgesundheitsministeriums. In der Coronavirus-Einreiseverordnung sind jedoch Ausnahmen von der Test- und Nachweispflicht, der Einreiseanmeldung sowie der Quarantänepflicht für andere Personengruppen vorgesehen. Personen die aus der Region Hovedstaden und den Færøer nach Deutschland einreisen, sollten sich vor der Einreise informieren, ob für sie eine dieser Ausnahmen gilt.

Die restlichen Teile Dänemarks sind seit dem 25.06.2021 nicht mehr als Risikogebiet eingestuft. Für Personen, die aus anderen Teilen Dänemarks nach Deutschland einreisen, gelten somit keine Pflichten gem. der Coronavirus-Einreiseverordnung des Bundesgesundheitsministeriums mehr.

Für Arbeitnehmer/Grenzpendler:

Laut Corona-Einreiseverordnung sind Pendler mit Wohnsitz in Deutschland, die sich zwingend notwendig und unaufschiebbar für die Ausführung ihres Berufs in einem Risikogebiet aufhalten und mindestens einmal wöchentlich an ihren Wohnsitz zurückkehren, sowie Pendler die Ihren Wohnsitz in einem Risikogebiet haben und zwingend notwendig und unaufschiebbar für die Ausführung ihres Berufs nach Deutschland einreisen und mindestens einmal wöchentlich an Ihren Wohnsitz zurückkehren, von der Quarantäneverpflichtung ausgenommen. Die zwingende Notwendigkeit sowie die Einhaltung angemessener Schutz- und Hygienekonzepte ist durch den Arbeitgeber zu bescheinigen.

Somit sind auch Grenzpendler die täglich pendeln und die sogenannten Wochenpendler, mit Wohnsitz in Deutschland, die sich zur Ausführung Ihrer Arbeit in Dänemark (hier nicht Region Hovedstaden und Færøer) aufgehalten haben und mindestens einmal wöchentlich an Ihren Wohnsitz zurückkehren, sowie Grenzpendler die täglich pendeln und Wochenpendler die Ihren Wohnsitz in Dänemark (hier nicht Region Hovedstaden und Færøer) haben und sich zur Ausführung Ihrer Arbeit nach Deutschland begeben und mindestens einmal wöchentlich an ihren Wohnsitz zurückkehren, von der Quarantäneverpflichtung ausgenommen, wenn diese keine einschlägigen Symptome einer Covid-19 Infektion aufweisen.

Das Robert-Koch-Institut (RKI)/Bundesministerium für Gesundheit stuft die Region Hovedstaden und die Færøer ab dem 18.07.2021 als Risikogebiet ein. Personen die aus der Region Hovedstaden oder den Færøer nach Deutschland einreisen unterliegen somit grundsätzlich der Quarantänepflicht laut Coronavirus-Einreiseverordnung. Grenzpendler sind jedoch wie oben beschrieben von dieser Verpflichtung ausgenommen. In der Coronavirus-Einreiseverordnung sind weitere Ausnahmen von der Test- und Nachweispflicht, der Einreiseanmeldung sowie der Quarantänepflicht für andere Personengruppen vorgesehen. Personen die aus der Region Hovedstaden und den Færøer nach Deutschland einreisen, sollten sich vor der Einreise informieren, ob für sie eine dieser Ausnahmen gilt.

Die restlichen Teile Dänemarks sind seit dem 25.06.2021 nicht mehr als Risikogebiet eingestuft. Somit entfällt die Quarantänepflicht in Deutschland für Ein- bzw. Rückreisende aus anderen Teilen Dänemarks.

Näheres zu den Quarantänebestimmungen und den Ausnahmen von dieser Verpflichtung finden Sie, wenn Sie den Link unter diesem Text anklicken. Sie gelangen direkt auf die Internetseite des Bundesgesundheitsministeriums, auf der die aktuellen Quarantänebestimmungen festgehalten sind.

https://www.bundesgesundheitsministerium.de/fileadmin/Dateien/
3_Downloads/C/Coronavirus/Verordnungen/CoronaEinreiseV_konsolidiert_BAnz_AT_10.06.2021.pdf

Für weitere Informationen zur Test- und Nachweispflicht bei Einreise, klicken Sie bitte auf den Link unter diesem Text. Sie gelangen direkt zu unserem Artikel zu den Reisebeschränkungen aufgrund von Covid-19.

https://pendlerinfo.org/pendlerinfo/de/Aktuelles/Reisebeschraenkungen.php

 

 

 

Regeln in Dänemark

Generell gilt:

Für Personen die auf dem Land- oder Seeweg nach Dänemark einreisen, gilt generell eine Verpflichtung zur 10-tägigen Isolation nach der Einreise. Die Isolation kann durch einen negativen PCR-Test, welcher frühestens am vierten Tag nach der Einreise vorgenommen wird, abgebrochen werden. Diese Verpflichtung gilt grundsätzlich für alle Einreisenden, somit auch für dänische Staatsbürger. Auch Personen die in Verbindung mit der Einreise einen Covid-19 Test vornehmen lassen haben, welcher negativ ist, sind grundsätzlich von der Verpflichtung zur 10-tägigen Isolation umfasst. In der Zeit der Isolation ist es nicht gestattet, die Isolationsstätte (z.B. das eigene Heim oder eine kommunal zur Verfügung gestellte Isolationsstätte) zu verlassen.

Es gibt jedoch einige Ausnahmen von der Isolationsverpflichtung.

EU- und Schengenländer sind ab dem 26.06.2021 grundsätzlich in der grünen und gelben Kategorie angesiedelt. Somit entfällt bei Einreisen aus EU- und Schengenländern die Isolationspflicht. Sollten diese Länder jedoch als Virusvariantengebiete eingestuft werden und somit in die rote Kategorie fallen, gilt die Isolationspflicht weiterhin.

Des Weiteren wurde eine Testpflicht nach der Einreise nach Dänemark eingeführt. Einreisende müssen sich grundsätzlich innerhalb von 24 Stunden nach der Einreise einem Covid-19-Test unterziehen. Auch für diese Regel gibt es einige Ausnahmen.

Deutschland ist aktuell (Stand 26.06.2021) in der grünen Kategorie. Für Länder der grünen Kategorie entfällt die Test- und Isolationspflicht nach der Einreise nach Dänemark. Diese Reisenden müssen somit keinen Test innerhalb 24 Stunden nach der Einreise nach Dänemark vornehmen lassen und nicht in Isolation.

Fertiggeimpfte Personen mit Wohnsitz in einem EU – oder Schengenland, Andorra, San Marino, Monaco, Vatikanstaat, einem OECD-Land oder einem zum Zeitpunkt der Einreise als gelb eingestuften Land, sind von der Test- und Isolationsverpflichtung nach der Einreise nach Dänemark, ausgenommen. Wenn diese Personen jedoch aus einem roten Land einreisen (siehe Text zu Reisebeschränkungen auf dieser Homepage), gilt weiterhin die Testpflicht bei der Einreise sowie die Test- und Isolationsverpflichtung nach der Einreise nach Dänemark. Für fertiggeimpfte Personen gilt außerdem, dass die Impfung in einem EU- oder Schengenland, Andorra, San Marino, Monaco, Vatikanstaat, einem OECD-Land oder einem zum Zeitpunkt der Einreise als gelb eingestuften Land, durchgeführt sein muss, der Impfstoff der verimpft wurde von der EMA (Europäische Arzneimittel-Agentur) anerkannt ist, der Impfvorgang mindestens vor 14 Tagen und höchstens vor 8 Monaten abgeschlossen wurde und das die Person nicht aus einem roten Land einreist, um von der Test- und Isolationspflicht ausgenommen zu sein. Des Weiteren müssen fertiggeimpfte Personen bei der Einreise einen Impfnachweis mit sich führen, aus dem der Name, das Geburtsdatum, die Krankheit gegen welche geimpft wurde, der Name des Impfstoffs, der Impfstatus und das Datum des Vorgangs, also wann die erste bzw. zweite Impfung vorgenommen wurde, hervorgeht, um von der Test- und Isolationspflicht ausgenommen zu sein. Diese Ausnahmeregelung für fertiggeimpfte Personen kann auch für Grenzpendler und Wochenpendler gelten.

Kinder unter 15 Jahren unterliegen weder der Testverpflichtung bei der Einreise nach Dänemark noch der Isolationsverpflichtung nach der Einreise.

Kinder im Alter von 15 Jahren und bis einschließlich 17 Jahre, die mit ihren Eltern nach Dänemark einreisen, welche als vollständig geimpft gelten, sind nicht von der Isolationspflicht nach der Einreise nach Dänemark umfasst. Diese Kinder unterliegen jedoch weiterhin der Testverpflichtung bei der Einreise nach Dänemark.

Personen mit Wohnsitz im Ausland, die bereits eine Covid-19 Infektion überstanden haben, sind nicht von der allgemeinen Test- und Isolationsverpflichtung nach der Einreise nach Dänemark umfasst. Diese Personen müssen jedoch einen positiven Covid-19 Test nachweisen können, der bei der Einreise nach Dänemark mindestens 14 Tage und höchstens 8 Monate alt ist, um von der Test- und Isolationspflicht ausgenommen zu sein. Diese Ausnahmeregelung für genesene Personen kann auch für Grenzpendler und Wochenpendler gelten.

Die geltenden Einreisebestimmungen für Reisen nach Dänemark und die hieraus resultierenden Testverpflichtungen, gelten unabhängig von der Test- und Isolationsverpflichtung weiterhin. Für weitere Informationen hierzu, klicken Sie auf den Link unter diesem Text. Sie kommen direkt auf unsere Homepage, mit Informationen zu den aktuellen Reisebeschränkungen aufgrund von Covid-19.

https://pendlerinfo.org/pendlerinfo/de/Aktuelles/Reisebeschraenkungen.php

Für Personen die mit dem Flugzeug nach Dänemark reisen, können andere Regelungen und Ausnahmen gelten. Bitte informieren Sie sich hierzu unter den im Folgenden angegebenen Quellen oder kontaktieren Sie diesbezüglich die zuständigen dänischen Behörden.

Beim Anklicken des Links unter diesem Text, gelangen Sie direkt auf die Homepage der dänischen Behörden, mit Informationen zur Einreise nach Dänemark mit dem Flugzeug.

https://coronasmitte.dk/raad-og-regler/emner/rejser-til-eller-via-danmark/personer-der-rejser-til-danmark-med-fly

Die Regeln und die jeweiligen Ausnahmen in Bezug auf die Test- und Isolationsverpflichtung in Dänemark finden Sie beim Anklicken des Links unter diesem Text. Sie gelangen direkt auf die Internetseite der dänischen Behörden, auf der die Regeln für die Test- und Isolationspflicht nach der Einreise nach Dänemark festgehalten sind.

https://coronasmitte.dk/raad-og-regler/emner/rejser-til-eller-via-danmark/lovkrav-ved-indrejse

 

Für Personen mit Wohnsitz in Deutschland bzw. im Grenzland (hier Schleswig-Holstein):

Da Deutschland seit dem 26.06.2021 als grünes Land kategorisiert ist, ergibt sich hieraus der Wegfall der Isolationsverpflichtung nach der Einreise nach Dänemark. Die Testverpflichtung innerhalb 24 Stunden nach Einreise nach Dänemark entfällt ebenfalls durch die Kategorisierung als grünes Land. Dies gilt somit auch für Grenzpendler mit Wohnsitz in Deutschland und Arbeitsort Dänemark.

Diese Regelungen gelten sowohl für dänische, als auch ausländische Staatsbürger.

 

Für Personen mit Wohnsitz in Dänemark:

Personen mit Wohnsitz in Dänemark, die nach Dänemark einreisen nachdem diese sich in Deutschland aufgehalten haben, sind nicht von der Verpflichtung zur Durchführung eines Covid-19-Tests innerhalb 24 Stunden nach der Ein- bzw. Rückreise nach Dänemark umfasst, da Deutschland seit dem 26.06.2021 als grünes Land kategorisiert ist.

Da Deutschland seit dem 26.06.2021 als grünes Land kategorisiert ist, ergibt sich hieraus ebenfalls der Wegfall der Isolationsverpflichtung nach der Ein- bzw. Rückreise nach Dänemark.

Dies gilt somit auch für Grenzpendler mit Wohnsitz in Dänemark, die nach Deutschland pendeln. Die Staatsbürgerschaft ist hierbei nicht relevant, daher sind auch dänische Staatsbürger von der Test- und Isolationsverpflichtung nicht umfasst.

 

Wochenpendler generell:

Wochenpendler aus grünen Ländern sind nicht von der Test- und Isolationspflicht umfasst. Wochenpendler aus gelben Ländern sind nicht von der Isolationspflicht umfasst, unterliegen jedoch generell weiterhin der Testverpflichtung innerhalb 24 Stunden nach der Einreise nach Dänemark. Wochenpendler aus orangen und roten Ländern unterliegen grundsätzlich sowohl der Test- und Isolationspflicht nach der Einreise nach Dänemark. Zusätzlich zu den Regeln zur Test- und Isolationsverpflichtung nach der Einreise nach Dänemark, wurde am 05.02.2021 auch ein Gesetz zur Pflicht einen Covid-19-Test nach der Einreise nach Dänemark durchführen zu lassen, für Wanderarbeitnehmer eingeführt. Für die Sicherung der Durchführung dieses Tests für Wanderarbeitnehmer, ist der Arbeitgeber zuständig.

 

Wochenpendler mit Wohnsitz in Schleswig-Holstein:

Wochenpendler mit Wohnsitz in Schleswig-Holstein, die nach Dänemark pendeln, sind nach dem Erlass vom dänischen Beschäftigungsministerium (Beskæftigelsesministeriet) vom 05.02.2021 zur Testpflicht für Wanderarbeitnehmer nach der Einreise nach Dänemark, ausgenommen. Diese Wochenpendler sind ebenfalls von der Testverpflichtung innerhalb 24 Stunden nach der Einreise nach Dänemark, da Deutschland seit dem 26.06.2021 als grünes Land kategorisiert ist. Die Isolationspflicht gilt für diese Wochenpendler ebenfalls nicht, da Deutschland als grünes Land kategorisiert ist.

 

Wochenpendler mit Wohnsitz in Deutschland (hier nicht Schleswig-Holstein):

Wochenpendler, die aus Deutschland nach Dänemark pendeln, sind von der Testpflicht für Wanderarbeitnehmer umfasst. Die Isolationsverpflichtung und die Testpflicht innerhalb 24 Stunden nach der Einreise nach Dänemark gilt für diese Wochenpendler jedoch nicht, da Deutschland seit dem 26.06.2021 als grünes Land kategorisiert ist. Ein Wochenpendler aus Deutschland (nicht Schleswig-Holstein) ist somit verpflichtet sich 2 Mal testen zu lassen, für seinen Aufenthalt in Dänemark. Der erste Test ergibt sich aus den Regeln zur Einreise für Personen mit Wohnsitz in Deutschland (nicht Schleswig-Holstein) und ohne dänische Staatsbürgerschaft. Hier gilt, dass ein negativer PCR-Test bei der Einreise nicht älter als 72 Stunden sein darf und ein negativer Antigenschnelltest nicht älter als 48 Stunden sein darf. Der zweite Test ergibt sich aus den Regeln zur Testpflicht für Wanderarbeitnehmer, welche sich frühestens 48 Stunden und spätestens 120 Stunden nach dem Zeitpunkt zu dem die Person vor der Einreise nach Dänemark negativ getestet wurde, einem PCR-Test unterziehen müssen. Für die Sicherung der Durchführung des zweiten Tests ist der Arbeitgeber zuständig.

Dänische Staatsbürger, die als Wochenpendler mit Wohnsitz in Deutschland (nicht Schleswig-Holstein) nach Dänemark pendeln, müssen nur einen Test durchführen lassen, da diese nicht zum Nachweis eines negativen Testergebnisses bei der Einreise verpflichtet sind. Von der Testpflicht innerhalb 24 Stunden nach der Einreise nach Dänemark sind diese Personen ebenfalls ausgenommen, da Deutschland als grünes Land Kategorisiert ist. Somit bleibt der PCR-Test für Wanderarbeitnehmer, welcher bei dänischen Staatsbürgern jedoch einer anderen Frist unterliegt. Diese müssen den PCR-Test innerhalb von 3 Tagen nach Arbeitsbeginn in Dänemark vornehmen lassen und nicht wie die ausländischen Staatsbürger frühestens 48 Stunden und spätestens 120 Stunden nach der Einreise.

Personen, die bereits eine Covid-19 Infektion überstanden haben und bei der Einreise nach Dänemark einen positiven PCR-Test vorlegen können welcher mindestens 14 Tage und höchstens 8 Monate alt ist, sind von der Testverpflichtung für Wanderarbeitnehmer ausgenommen. Dies gilt auch für fertiggeimpfte Personen, wenn die Impfung in einem EU- oder Schengenland, Andorra, Sam Marino, Monaco, Vatikanstaat, einem OECD-Land oder einem zum Zeitpunkt der Einreise als gelb eingestuften Land, durchgeführt wurde, der Impfstoff der verimpft wurde von der EMA (Europäische Arzneimittel-Agentur) anerkannt ist, der Impfvorgang mindestens vor 14 Tagen und höchstens vor 8 Monaten vor der Einreise abgeschlossen wurde und die Person nicht aus einem roten Land einreist. Des Weiteren müssen fertiggeimpfte Personen bei der Einreise einen Impfnachweis mit sich führen, aus dem der Name, das Geburtsdatum, die Krankheit gegen welche geimpft wurde, der Name des Impfstoffs, der Impfstatus und das Datum des Vorgangs, also wann die erste bzw. zweite Impfung vorgenommen wurde, hervorgeht, z.B. indem sie das digitale EU- Covidzertifikat vorlegen.

Weitere Informationen erhalten Sie beim Anklicken des Links unter dem Text. Sie gelangen direkt auf die Internetseite der dänischen Behörden, zu den aktuellen Bestimmungen zur Test- und Isolationsverpflichtung.

https://coronasmitte.dk/raad-og-regler/emner/rejser-til-eller-via-danmark/lovkrav-ved-indrejse

 

Die Rechtsquellen zu den hier beschriebenen Regelungen finden Sie beim Anklicken der Links unter diesem Text. Sie gelangen direkt auf die Homepage www.retsinformation.dk, mit den entsprechenden Rechtsquellen.

Erlass zur Test- und Isolationspflicht nach der Einreise nach Dänemark – Bekendtgørelse om krav om test og isolation efter indrejse i Danmark i forbindelse med håndtering af covid-19:

https://www.retsinformation.dk/eli/lta/2021/1391

Gesetz zur Testpflicht nach der Einreise nach Dänemark für Wanderarbeitnehmer – Lov om pligt til at sikre covid-19-test af tilrejsende arbejdskraft efter indrejse i Danmark:

https://www.retsinformation.dk/eli/lta/2021/157

Erlass zur Testpflicht nach der Einreise nach Dänemark für Wanderarbeitnehmer - Bekendtgørelse om pligt til at sikre covid-19-test af tilrejsende arbejdskraft efter indrejse i Danmark:

https://www.retsinformation.dk/eli/lta/2021/1143

 

Übersichtstabellen zu Einreisebeschränkungen, Test- und Quarantäneverpflichtungen

Einreisesituationen u. Tabelle - Personen mit Wohnsitz in Dänemark - DE

Einreisesituationen u. Tabelle - Personen mit Wohnsitz in Schleswig-Holstein - DE

 

 

Unsere Partner
Region Sønderjylland - Schleswig | Lyren 1 | DK-6330 Padborg | Tel. +45 74 67 05 01 | region@region.dk | sikkerpost.region@region.dk
Telefonzeiten/Terminvereinbarung: Montag-Donnerstag von 8.00-16.30 und Freitags von 8.00-15.00 Uhr DatenschutzImpressumStart