OK

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Weitere Hinweise zum Datenschutz auf dieser Seite

Neue Kultur-Offensiven auf den Weg gebracht


26.06.2017


Geschichte erforschen. Lieder singen. Theater spielen. Mit Sprache jonglieren. Und das grenzenlos! Das alles fördert KursKultur. Schon zum 6. Mal seit Projektstart. Es geht um Austausch, Lernen und Spaß.

"Wir erkennen immer mehr, dass die Kultur Menschen bewegt. Die neu geförderten Projekte tragen dazu bei, dass die Kultur zu den Menschen kommt und nicht umgekehrt. Wir wünschen uns Kultur für alle. Durch neue Netzwerke und innovative Projekte kommen wir unserem Ziel immer näher. 'The Village Art Project' zum Beispiel, das sich mit dem Strukturwandel auf dem Lande beschäftigt, zeigt, wie breit und mit was für unterschiedlichen Partnern ein Projekt arbeiten kann. Außerdem ist das Thema so aktuell wie selten zuvor. Nach unserer Überzeugung können neue kulturelle Formate im ländlichen Raum unsere Region noch attraktiver machen", erklärt Stephan Kleinschmidt, Vorsitzender des Kulturausschusses Sønderjylland-Schleswig.

Was wäre, wenn es einen deutsch-dänischen Grenzchor geben würde, der auch bei den Jubiläumsveranstaltungen 2020 auftreten würde? Das haben sich die Bibliotheken aus Aabenraa und Leck, sowie der beiden Minderheiten überlegt und wollen bei "Lieder kennen keine Grenzen" Chorsänger über die Grenze bewegen, um Volkslieder auf Dänisch, Deutsch, Sønderjysk, Friesisch und Plattdeutsch einzuüben.

"Wichtig für uns im Kulturausschuss ist, dass wir neue und bessere Kulturangebote für die Bürger in der Region schaffen. Ein Blick über den Tellerrand lohnt sich immer. Das haben sich neun Erlebnisparks aus Schleswig-Holstein und Dänemark auch gesagt und eine Kooperation aufgebaut, um sich dabei zu unterstützen, auf beiden Seiten der Grenze sichtbarer zu werden und Besucher auf Besonderheiten ihrer Angebote hinzuweisen. Diese Maßnahme unterstützen wir gerne, denn Lernen und Erleben kann man nie genug ", meint Gabriele Stappert, stellvertretende Vorsitzende des Kulturausschusses Sønderjylland-Schleswig.

Insgesamt wurden sieben Kulturprojekte bewilligt, die eine Förderung von insgesamt 177.433 Euro durch KursKulturs Kultur- und Netzwerkpool erhalten. Das Sportprojekt "Wakeboard Girls-Camp" wird mit 3.825,50 Euro aus dem Sportpool gefördert.

Informationen zu den bewilligten Projekten finden Sie hier: http://www.kulturfokus.de/kulturregion/kurskultur-foerderung/mikroprojekte/

Die nächste Antragsfrist an den Kultur- und Netzwerkpool sowie Sportpool endet am 22. September.

Unsere Partner
Region Sønderjylland - Schleswig | Lyren 1 | DK-6330 Padborg | Tel. +45 74 67 05 01 | region@region.dk | sikkerpost.region@region.dk
Telefonzeiten/Terminvereinbarung: Montag-Donnerstag von 8.00-16.30 und Freitags von 8.00-15.00 Uhr DatenschutzImpressumStart