OK

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Weitere Hinweise zum Datenschutz auf dieser Seite

Neuer Vorsitz des Kulturausschusses


30.01.2020 // Neuer Vorsitz des Kulturausschusses Sønderjylland-Schleswig will die Kulturzusammenarbeit über die Grenze hinweg stärken


Kjeld Thrane, Vorsitzender des Ausschusses Kultur & Freizeit der Haderslev Kommune, ist neuer Vorsitzender des Kulturausschusses Sønderjylland-Schleswig. Thrane wurde bei der Ausschusssitzung am 22. Januar 2020 gewählt und behält den Posten zwei Jahre. Der erfahrene Kulturpolitiker setzt sich somit an die Spitze des deutsch-dänischen Ausschusses und erhält die Verantwortung für die Unterstützung der Kulturzusammenarbeit über die Grenze hinweg. Der Ausschuss besteht aus kulturpolitischen Vertretern der vier dänischen Kommunen Tønder, Aabenraa, Haderslev und Sønderborg sowie den Kreisen Nordfriesland und Schleswig-Flensburg, der Stadt Flensburg, der Region Syddanmark und dem Land Schleswig-Holstein. Der Ausschuss diskutiert kulturpolitische Themen und hat die übergeordnete Verantwortung für zwei große, grenzüberschreitende Projekte: die Kulturvereinbarung Sønderjylland-Schleswig und das Interreg-Projekt KursKultur 2.0. Beide Projekte haben zum Ziel, die deutsch-dänische Kulturzusammenarbeit zu unterstützen und zu fördern.

Der neue Vorsitzende Kjeld Thrane freut sich als erste Aufgabe insbesondere auf die Etablierung einer neuen deutsch-dänischen Kulturvereinbarung für den Zeitraum 2021-2024: "Ich freue mich auf die Zusammenarbeit zum Thema deutsch-dänische Kulturvereinbarung. Die grenzüberschreitende Zusammenarbeit ist in den vergangenen Jahren gestärkt worden und darauf werden wir weiterhin aufbauen. Ich bin davon überzeugt, dass wir gemeinsam auch neue Richtungen einschlagen können, um das Potential unserer Zusammenarbeit noch besser nutzen zu können."

Die ersten Schritte auf dem Weg zu einer neuen Kulturvereinbarung wurden auf der gleichen Ausschusssitzung im Januar gemacht. Es wurde beschlossen, sich auf die Handlungsfelder "Raum für Gemeinschaft" und "Kulturerbe verbindet" zu konzentrieren und den Vorschlag im Laufe des Jahres in den jeweiligen Kulturausschüssen der Partner zu Genehmigung vorzustellen.

"Die deutsch-dänische Zusammenarbeit steht dieses Jahr ganz besonders im Fokus. 2020 ist das deutsch-dänische Freundschaftsjahr und es ist 100 Jahre her, dass die Grenze nach einer demokratischen Volksabstimmung gezogen wurde. Das sind phantastische Voraussetzungen für eine weiterhin enge Zusammenarbeit und Freundschaft über die Grenze hinweg", sagt Kjeld Thrane.

Timo Ploog, Kulturausschussvorsitzender in Nordfriesland, wurde als stellvertretender Vorsitzender des Kulturausschusses Sønderjylland-Schleswig gewählt. Auch er freut sich Kraft seines Amtes über die Möglichkeiten, die Kultur im Grenzland zu prägen: „Ich freue mich sehr auf meine neue Aufgabe als stellvertretender Vorsitzender des Kulturausschusses Sønderjylland-Schleswig und auf die weitere deutsch-dänische Zusammenarbeit, gerade in der Kulturpolitik. Für mich persönlich ist es sehr wichtig, dass auch in Zukunft die Bürger auf beiden Seiten der Grenze gemeinsam die Möglichkeit haben, an Projekten teilzunehmen und deutsch-dänische Kultur zu erleben. Das trägt dazu bei, das Grenzland weiter voranzubringen und attraktiv für jetzige und künftige Bürger zu machen."

Beide Politiker hoffen, dass noch mehr Bürger des Grenzlandes die Möglichkeiten der deutsch-dänischen Fördermittel und des Erfahrungsaustausches über die Grenze hinweg nutzen. Die Förderpools des Interreg-Projektes KursKultur 2.0 können z.B. deutsch-dänische Projekte und Begegnungen fördern. Während die Kulturvereinbarung u.a. den deutsch-dänischen Musikschultag unterstützt, der dieses Jahr am 13. Juni in Schleswig stattfindet.

Unsere Partner
Region Sønderjylland - Schleswig | Lyren 1 | DK-6330 Padborg | Tel. +45 74 67 05 01 | region@region.dk | sikkerpost.region@region.dk
Telefonzeiten/Terminvereinbarung: Montag-Donnerstag von 8.00-16.30 und Freitags von 8.00-15.00 Uhr DatenschutzImpressumStart
powered by webEdition CMS