OK

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Weitere Hinweise zum Datenschutz auf dieser Seite

Gelder für die grenzüberschreitende Kultur durch „KursKultur“


02.07.2015


Das neue umfangreiche deutsch-dänische Kultur-und Sprachprojekt wurde am 25. Juni vom Interregauschuss bewilligt. KursKultur ist ein Projekt mit einer Laufzeit von vier Jahren, das die grenzüberschreitende Zusammenarbeit in den Bereichen Kultur, Sprache, Kinder, Jugend und Freizeit weiter voran bringen soll.

“Durch den Kultur- und Netzwerkpool sind wir in der Lage, deutsch-dänische Projekte mit über 940.000 Euro zu fördern. Wir freuen uns auch, dass wir mit dem Projekt einen Transportpool bekommen, durch den Kindergärten, Schulen und andere Vereine Gelder für den Transport erhalten können, um eine Institution auf der anderen Seite der Grenze zu besuchen“, sagt Gary Funck, Vorsitzender des Kulturausschusses Sønderjylland-Schleswig.

In dem neuen Projekt wird besonders viel Wert auf die Begegnung zwischen Kindern und Jugendlichen von beiden Seiten der Grenze gelegt. Unterrichtsverläufe werden entwickelt und getestet in Kooperation mit deutschen und dänischen Kulturinstitutionen. Das Projekt soll auch wissenschaftliche Ergebnisse darüber liefern, wie deutsch-dänische Kinder- und Jugend Begegnungen am Besten stattfinden, um die interkulturellen und sprachlichen Kompetenzen zu stärken.

„Es mag sein, dass einige meinen, dass das Grenzland ein Randgebiet mit wenigen Möglichkeiten ist, aber gerade die Nähe zur Grenze ist unser großer Vorteil. Aus diesem Grund ist es auch so wichtig, dass wir mit dem Projekt Aktivitäten für Kinder und Jugendliche schaffen, die diesen ein Verständnis darüber vermitteln, ein Bürger des Grenzlandes zu sein und ihnen beibringen sich in unterschiedlichen Kulturen mit verschiedenen Sprachen zu bewegen, sagt Stephan Kleinschmidt 2. Vorsitzender des Kulturausschusses Sønderjylland-Schleswig.

KursKultur ist das umfangreichste Kulturprojekt, das die Region Sønderjylland-Schleswig bisher beantragt hat. Mit einem Umfang von über 4 Millionen Euro hebt das Projekt das Ambitionsniveau der Kulturarbeit der nächsten Jahre. Erste Antragsfrist für den Kultur- und Netzwerkpool ist der 27. Oktober 2015. Nähere Information und Auskunft über die Fördermöglichkeiten gibt es ab Ende August im Regionskontor & Infocenter und bei den Projektpartnern.

Die Partner von KursKultur sind Kreis Nordfriesland, Kreis Schleswig-Flensburg, UC Syddanmark, Stadt Flensburg, Haderslev, Tønder, Aabenraa und Sønderborg Kommune. Fernern wird das Projekt unterstützt durch die Kulturvereinbarung Sønderjylland-Schleswig, dem Ministerium für Justiz, Kultur und Europa, det danske kulturministerium, Kulturaftale Vadehavet, regionale Sportverbände und das EU Interregprogram Deutschland-Danmark. 

Unsere Partner
Region Sønderjylland - Schleswig | Lyren 1 | DK-6330 Padborg | Tel. +45 74 67 05 01 | region@region.dk | sikkerpost.region@region.dk
Telefonzeiten/Terminvereinbarung: Montag-Donnerstag von 8.00-16.30 und Freitags von 8.00-15.00 Uhr DatenschutzImpressumStart
powered by webEdition CMS